Pressemitteilung der Münsterland Zeitung:

Terhalle baut in der Hauptstadt

213 Wohnungen in fünfgeschossiger Holzrahmenbauweise

Ottenstein. Es ist das größte Holzbau-Projekt in Berlin – und auch für die Firma Terhalle Holzbau aus Ottenstein ein Großvorhaben. Das Unternehmen errichtet in der Hauptstadt (in Berlin-Weißensee) 213 Wohnungen in fünfgeschossiger Holzrahmenbauweise.

„Wir führen an diesem Auftrag die Holzbau-, die Fenster- und die Dachdeckerarbeiten aus“, erklärt Terhalle-Geschäftsführer Hendrik Mulder. Das bedeutet: Terhalle baut die dichte Gebäudehülle. Die Ausbaugewerke und die technische Gebäudeausstattung werden durch Berliner Unternehmen ausgeführt. Das Auftragsvolumen für Terhalle beläuft sich auf rund 6,5 Millionen Euro.
Das Ottensteiner Unternehmen hat den Auftrag im Dezember 2017 erhalten. Seit Juni – und noch bis Dezember dieses Jahres – werden alle benötigten Holzelemente im Werk produziert. Die Montage auf der Baustelle läuft von Mitte Juli 2018 bis März 2019. Insgesamt werden für die Decken und Konstruktionen rund 3200 Kubikmeter Holz verbaut. Hendrik Mulder: „Das sind 120 Lkw-Ladungen oder die Menge für 350 Dächer von normalen Einfamilienhäusern.“ In Ottenstein gefertigt und in Berlin von eigenen Monteuren eingebaut werden rund 7000 Quadratmeter Holzrahmenbauwände und etwa 850 Holzfenster und Türen mit Sonnenschutz. Die Dachdeckerarbeiten mit einer Fläche von etwa 4000 Quadratmetern Flachdach werden als Gründach durch das Terhalle-Dachdecker-Team ausgeführt.
In Sachen Logistik verlässt sich Terhalle auf die Spedition KLM Transporte aus Vreden. Hendrik Mulder: „Die Elemente werden auf Spezialwechselpritschen nach Berlin transportiert. Die Logistik von rund 200 LKW-Ladungen ist eine immense Herausforderung für die Bauleiter, Poliere und Monteure.“ Da der Lagerplatz begrenzt sei, müsse jede Anlieferung sorgfältig abgestimmt werden, damit der Bauzeitenplan exakt eingehalten werden könne.

Berlin-Weißensee_2

Berlin-Weißensee_1

Newsletter

Sie möchten regelmäßig über unser Unternehmen, Produkte und über aktuelle Entwicklungen informiert werden? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter!